0101_800x100_Sterne.jpg
0201_120x30.jpg
0202_680x30_01.jpg
im Naturpark Siebengebirge
Vier Sterne für den Aegidienberger "Jillieshof"
 
Der Campingplatz von Hans-Peter und Helene Efferoth ist von den Juroren besonders gut bewertet worden - Mehr als 200 Dauercamper verbringen dort ihre Freizeit
 
Von Holger Handt
 
Aegidienberg. Zum zweiten Mal haben der Nordrhein-Westfalen Tourismus e.V. und der Fachverband der Freizeit- und Campingunternehmer in NRW e.V. (FFC) eine Campingplatzklassifizierung durchgeführt.

Eingebettet in die Natur: Inmitten des Siebengebirges, gleich am Himberger See, liegt der von der Jury ausgezeichnete Jillieshof. Foto: Holger Handt
 
Auf der Grundlage der Ergebnisse der vor Ort durchgeführten Besichtigungen wurden die teilnehmenden Campingplätze entsprechend ihren Ausstattungen und Leistungen nach dem aus der Hotelklassifizierung bekannten Fünf-Sterne-System bewertet, von "Einfach" (1 Stern) bis "Exclusiv" (5 Sterne).
 
20 der mehr als 300 Campingplätze in Nordrhein-Westfalen haben sich bei dieser Klassifizierung bewerten lassen, darunter auch der "Jillieshof" in Aegidienberg. Mit vier Sternen wurde der Campingplatz von Hans-Peter und Helene Efferoth ausgezeichnet. "Ein Ergebnis, über das das Betreiberehepaar mit Recht stolz sein kann", meinten die Juroren.
 
Untersucht wurden die Rezeption, der angebotene Service, die sanitären Anlagen und vor allem die Stellplätze selber. Nachgemessen wurden beispielsweise die Quadratmeterangaben der Stellplätze und die Höhe der gefliesten Wandflächen in den Sanitärbereichen, aber auch die Möglichkeit der Nutzung für behinderte Menschen. Eine Vielzahl weiterer Kriterien wurde von den Kontrolleuren gesichtet und mit bis zu fünf Punkten bewertet. Der Durchschnitt aller Bewertungen ergab dann die Einstufung in die entsprechende Kategorie.
 
Dass Hans-Peter und Helene Efferoth diesmal noch nicht die volle Sternenzahl erreicht haben, damit können sie leben. 1991 haben die beiden den 1971 gegründeten Campingplatz vom Vater Franz Efferoth übernommen, ihn seitdem ständig weiter ausgebaut, verbessert und verschönert.
Urkunde ausgehändigt: Helene und Hans-Peter Efferoth (rechts) bekommen von Leo Ingenlath und Robert Datzer (von links) die Auszeichnung überreicht. Foto: Holger Handt
 
Auch in der Zukunft werden die beiden ihre Hände nicht in den Schoß legen, sondern weiterhin auf den fünften Stern hinarbeiten. Wie sehr ihre Bemühungen von den Campern anerkannt werden, mögen die Zahlen verdeutlichen: Mehr als 200 Dauercamper verbringen hier regelmäßig ihre Freizeit, und auf den 30 Durchgangsplätzen können die Efferoths immer wieder alte Bekannte begrüßen.
 
Der Jillieshof ist der einzige Campingplatz in Bad Honnef und der größte im Siebengebirge. In der Nachbarstadt Königswinter können die Camper zwischen zwei Möglichkeiten wählen, die ebenfalls alle ihren eigenen Charme und Reiz haben und liebevoll geführt werden: dem Campingplatz Holstein in Pleiserhohn und dem Campingplatz "Am Schwimmbad" in Oberpleis.
 
In Essen nahmen Hans-Peter und Helene Efferoth die Klassifizierungsurkunde aus den Händen von Nordrhein- Westfalen Tourismus-Geschäftsführers Robert Datzer und des FCC-Präsidenten Leo Ingenlath entgegen. Eine Auszeichnung, die für die Aegidienberger eine Bestätigung ihrer Arbeit und zugleich auch ein großer Ansporn ist.
 
Bei der Auszeichnung der klassifizierten Campingplätze präsentierten die Initiatoren auch einige beeindruckende Zahlen über den Wirtschaftsfaktor Camping. Rund zwei Millionen Übernachtungen werden auf den etwa 14 000 Touristikstellplätzen der NRW-Campingplätze gezählt. Mit 7,7 Millionen Übernachtungen schlagen die rund 57 000 Dauerstellplätze zu Buche. Der jährliche Bruttoumsatz des Campingtourismus in NRW beträgt fast 250 Millionen Euro. Dadurch werden rund 4 000 Voll- und Teilzeitarbeitsplätze gesichert. Das Volkseinkommen durch Löhne, Gehälter und Gewinne beträgt mindestens 77 Millionen Euro.
 
Nicht nur die Standortkommunen profitieren durch 4,4 Millionen Euro Steuereinkommen von diesem Wirtschaftszweig, sondern natürlich auch die vor- und nachgelagerten Wirtschaftsbereiche wie der Einzelhandel, die Gastronomie und die Campingzulieferer und -hersteller.
 
 
 
Quelle: General-Anzeiger-Bonn - Online - 02.04.2004
bild02_01.jpg
bild02_02.jpg
0301_680x30.jpg
LOGO.gif
Kontakt
Impressum
Home
Anfahrt
Preise
Aktuelles
Sportmöglichkeiten
Unsere Stärke:
Wandern
Ausflugsziele
Unsere Umgebung
Unsere Freizeitanlage
Wir über uns
Bett & Bike